AUS DER ARBEITSWELT
14.01.2013
„Sehr hoher Bedarf an Akademikern“: Karriere in der Marktforschung
Interview mit Oliver Zischek, Abteilungsleiter für Talent Management (Team Recruiting & Betreuung) sowie für Training & Development, TNS Infratest.

Karriereplaner.de: Die Aufgaben des Marktforschers haben sich in den vergangenen Jahren spürbar verändert und sind deutlich anspruchsvoller geworden. Wie wirkt sich dieser Veränderungsprozess auf die Beschäftigtenzahl aus?

Oliver Zischek: Der Bedarf an Spezialisten ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen und wir suchen mehr denn je in einzelnen Bereichen Spezialisten für anspruchsvolle Positionen. Die Marktforschungsbranche und auch unser Unternehmen haben sich ebenso stark verändert und TNS Infratest hat sich von einem Marktforschungs- zu einem Beratungsunternehmen entwickelt. Hierdurch hat sich auch unser Anforderungsprofil an neue Mitarbeiter verändert. Zusätzlich zu den Marktforschungs- und Methodenkenntnissen suchen wir mehr denn je Mitarbeiter mit Consulting-Affinität.

Karriereplaner.de: Was macht die Marktforschungsbranche als Arbeitgeber interessant? Wie sind die Perspektiven für Hochschulabsolventen?

Zischek: Das spannende und interessante an der Marktforschung ist die Möglichkeit, sich mit den zentralen Fragestellungen unserer Kunden in den unterschiedlichsten Branchen zu beschäftigen. Von weltweiten Kundenzufriedenheitsstudien für z.B. Automobilhersteller über die Entwicklung von Optimierungsstrategien der Markenpräsenz in sozialen Netzwerken bis hin zur Entwicklung von Zukunftsbildern in der Informations- und Technologiebranche – das Spektrum der Projekte und Fragestellungen ist sehr breit. Durch die Analyse solcher Kernfragen unserer Kunden und das Aufzeigen von Wachstumschancen, ergeben sich täglich spannende Aufgaben für unsere Mitarbeiter. Die Perspektiven für Hochschulabsolventen sind hierdurch sehr gut. Neben den inhaltlich interessanten Aufgaben schaffen wir bei TNS Infratest durch transparente Karrierewege und Laufbahnen Herausforderungen und Perspektiven insbesondere für Hochschulabsolventen. Im Karriereweg des Consultants beispielsweise können sich diese vom Consultant über Senior Consultant bis hin zum Associate Director entwickeln. Dabei übernehmen sie bei jedem Entwicklungsschritt mehr Verantwortung im Projekt, für den Kunden und für Mitarbeiter.

Karriereplaner.de: Wie hoch ist die Akademikerquote in Ihrem Hause und wie viele Akademiker stellen Sie jedes Jahr ein?

Zischek: Wir stellen jedes Jahr über 60 Mitarbeiter ein, nahezu alle mit akademischem Hintergrund. Auch in 2013 werden wir wieder großen Bedarf an Akademikern haben. Im Unternehmen spiegelt sich dies ebenfalls wider und wir haben eine sehr hohe Akademikerquote. Da wir täglich entscheidungsrelevantes Wissen und faktenbasierte Marketingberatung für mittelständische Firmen und global operierende Großunternehmen ebenso wie für zahlreiche Ministerien, Behörden oder Einrichtungen der Wissenschaft liefern, haben wir eine Akademikerquote weit über der anderer Branchen und Unternehmen.

Karriereplaner.de: Wie sieht der klassische Arbeitsalltag eines Arbeitnehmers mit Hochschulabschluss, z.B. eines Statistikers, in Ihrem Hause aus?

Zischek: Den klassischen Arbeitsalltag gibt es bei uns nicht. Lassen Sie mich hierzu ein Beispiel für eine unserer Studien nennen: Mobile Life ist die weltweit größte Studie zu Verhaltensweisen, Motivationen und Bedürfnissen von Nutzern mobiler Endgeräte, wie z.B. Smartphones oder Tablets. Basierend auf 48.000 Interviews in 58 Ländern bietet Mobile Life einen einzigartigen Überblick über die aktuelle Nutzung mobiler Endgeräte weltweit und zeigt die vielfältigen Chancen auf, die sich dadurch für Unternehmen und Marken bieten. Die Mitarbeit an einem Projekt dieser Art bringt täglich neue Herausforderungen und sehr interessante Einblicke.
Bei klassischen Marktforschungsprojekten richtet sich der Arbeitsalltag nach der Phase, in der sich das Beratungsprojekt gerade befindet. Bei der Angebotserstellung oder Vorbereitung von Ergebnispräsentationen für unsere Kunden ergeben sich andere Tätigkeiten als bei der Fragebogenentwicklung oder der Erfassung und Analyse von Marktforschungsdaten. Während man an einem Tag noch Handlungs- und Wachstumsempfehlungen für einen Kunden auf Basis der erhobenen und analysierten Marktforschungsdaten ableitet, beschäftigt man sich an einem anderen Tag mit der Auswahl einer geeigneten Marktforschungsmethode zur optimalen Umsetzung einer Fragestellung für unseren Kunden.

Karriereplaner.de: Würden Sie den Arbeitsalltag eines Marktforschers als facettenreich bezeichnen?

Zischek: Durch die Arbeit an spannenden Themen, Teamwork in engagierten Teams und mit freundlichen Kollegen bleibt der Arbeitsalltag eines Marktforschers stets interessant und abwechslungsreich. Gerade die Projektarbeit und Beantwortung von zentralen Fragestellungen unserer Kunden in den unterschiedlichsten Branchen sind beste Voraussetzungen für einen facettenreichen Arbeitsalltag.

Karriereplaner.de: Auf welche Voraussetzungen und Qualifikationen eines Bewerbers achten Sie?

Zischek: Voraussetzungen für einen Einstieg bei uns sind der erfolgreiche Abschluss eines Hochschulstudiums, möglichst international ausgerichtet, bevorzugt in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften mit Schwerpunkt in Marketing, Statistik und/oder empirischer Forschung. Die Kenntnis der Methoden empirischer Forschung setzen wir voraus und legen Wert darauf, dass diese auch in der Praxis in Form von Praktika oder der Erstellung einer Abschlussarbeit in Unternehmen angewandt wurden. Mehr denn je legen wir jedoch Wert auf Consulting-Affinität. Hierzu zählt für uns eine ausgeprägte Kunden- und Serviceorientierung, exzellente Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten, hohes analytisches Geschick und Problemlösungsorientierung. Da wir sehr viel in internationalen Projekten arbeiten sind Englisch-Kenntnisse – erworben und vertieft durch Auslandserfahrung – sowie praktische Projekterfahrung wichtige Voraussetzungen.

Karriereplaner.de: Bieten Sie in Ihrem Hause für Hochschulabsolventen ein Trainee-Programm an? Ist auch ein Direkteinstieg möglich?

Zischek: Bei uns erfolgt der Einstieg für Hochschulabsolventen immer als Direkteinstieg. Unsere Philosophie ist, dass der größte Lernerfolg direkt „on the job“ erfolgt. Wir begleiten den Direkteinstieg durch Einarbeitungsprogramme und einen strukturierten Prozess. Neben einer „Willkommensveranstaltung“ durchlaufen neue Mitarbeiter ein einwöchiges Intensivprogramm, welches durch weitere Seminare in den ersten sechs Monaten ergänzt wird.

Karriereplaner.de: Wie sehen die internen Fortbildungsprogramme für Akademiker in Ihrem Hause aus?

Zischek: Unsere internen Fortbildungsprogramme gliedern sich nach den jeweiligen Karrierewegen und Laufbahnen, sowie den damit verbundenen Entwicklungsstufen. Die Weiterentwicklung innerhalb des Karriereweges von einer Stufe zur nächsten (z.B. vom Consultant zum Senior Consultant) wird mit einer Reihe von Seminaren begleitet. Diese teilen sich zum einen auf in Marktforschungs-, Methoden- und Produktkenntnisse und zum anderen in Soft Skills. Ergänzt werden sie durch internationale Programme, die europaweit durch TNS angeboten werden. Hier besteht für die Teilnehmer die Gelegenheit, sich neben dem Lernen des eigentlichen Seminarthemas, mit Kollegen aus ganz Europa auszutauschen und zu vernetzen.

Karriereplaner.de: Als eines der größten deutschen Marktforschungsinstitute bieten Sie für Hochschulabsolventen auch Praktika an. Wie läuft ein solches Praktikum genau ab?

Zischek: Wir bieten ein abwechslungsreiches und spannendes Aufgabengebiet, sowie die aktive Mitarbeit in dynamischen Teams und Projekten an. Hierdurch haben die Praktikanten immer die Möglichkeit, den gesamten Prozess quantitativer oder qualitativer Marktforschung kennen zu lernen. Sie unterstützen einen Projektleiter bei der Durchführung von Beratungsprojekten und nehmen je nach Qualifikation und Vorerfahrung eigenständig Aufgaben wahr. Das Tätigkeitsfeld umfasst dabei in der Regel die Assistenz bei der Organisation und Durchführung von empirischen Marktforschungsstudien, zum Beispiel Unterstützung bei der Angebotserstellung, Fragebogenentwicklung, Erfassung und Analyse von Marktforschungsdaten sowie der Vorbereitung von Ergebnispräsentationen für unsere Kunden. Der Praktikant wird dabei vom ersten Tag an von einem Praktikantenbetreuer in die genannten Tätigkeiten eingearbeitet. Dazu gehört die Erstellung eines detaillierten Einarbeitungsplans zur laufenden Qualifizierung des Praktikanten. Hierdurch möchten wir den größtmöglichen Lernerfolg für unsere Praktikanten während des gesamten Praktikums ermöglichen.

Karriereplaner.de: Welche Möglichkeiten bieten Sie konkret für Frauen an, um Familie und Beruf miteinander vereinbaren zu können?

Zischek: Wir ermöglichen durch unser Angebot an Teilzeitarbeitsplätzen und eine flexible Arbeitszeitgestaltung insbesondere auch Frauen, Familie und Beruf miteinander zu vereinbaren. Wir haben bei uns im Unternehmen einen sehr hohen Anteil an Teilzeitmitarbeitern und ermöglichen sehr individuelle Arbeitszeitmodelle. Die Spanne reicht von Mitarbeitern, die nur an zwei Vormittagen pro Woche arbeiten bis hin zu Müttern, die fast Vollzeit arbeiten. Auch in Führungspositionen haben wir Frauen, die Teilzeit oder Vollzeit arbeiten.

Das Interview führte Carmen Mausbach
 
 


Arbeitgeber exklusiv


 
Home Mediadaten AGB/Datenschutz Impressum Kontakt

© Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2014